Über mich

So, nun habt Ihr euch wahrscheinlich schon einige meiner Bilder angesehen, und könnt beurteilen, ob mein Bild-Stil zu euch, euren Wünschen und euren Vorstellungen passt. Leider kann ich euch hier nur einen kleinen Bruchteil von dem zeigen, was eine Hochzeitsreportage wirklich ausmacht. Doch zum einen reicht es, damit Ihr einen Eindruck von meinen Arbeiten bekommt und zum anderen haben wir somit etwas, worüber wir schon bald, im Vorgespräch, ausgiebig plaudern können.

Jetzt möchte ich mich euch aber erst einmal vorstellen. Meinen Namen habt Ihr, sehr wahrscheinlich, schon irgendwo hier gelesen. Deshalb beginne ich mit einer Sache, die mir sehr wichtig ist. Ich möchte euch gleich zu Beginn gerne das „Du“ anbieten: Sagt also einfach Denny zu mir. Gut! Und jetzt, wo wir das geklärt haben, erzähle ich euch gerne ein bisschen was von mir.
Da ich 1989 geboren wurde, kann man mich wohl als „echtes“ Kind der 90er bezeichnen, das jetzt (irgendwie) in seine 30er geraten ist. Aufgewachsen in einem 450-Seelen-Dörfchen mitten im Thüringer Wald, ohne Smartphone und mit kaum Internet, war ich eigentlich nur zum Essen, Schlafen und Pokémon schauen zuhause. Wahrscheinlich musste es deshalb so kommen, dass aus mir irgendwann der Technik-Nerd wurde, der ich heute bin. Nach einer Ausbildung zum Informatiker, habe ich 10 Jahre lang als IT-Administrator gearbeitet und tue das auch heute noch. Es kann daher keinen wundern, dass ich irgendwann auch einen Fable für Kameras entwickelt habe. Aus dem anfänglichen, technischen Interesse, wurde allerdings sehr schnell, sehr viel mehr. Ich fand in der Fotografie den absoluten Gegenpool und Ausgleich zu meinem Alltag und in der Hochzeitsfotografie ein fotografisches Zuhause. Der technische Aspekt verlor mit der Zeit immer mehr seine Bedeutung und die Menschen vor meiner Kamera rückten immer mehr in den Fokus.
Heute lebe ich mit meinem Herzensmenschen: meiner wunderbaren Frau und unserer französischen Bulldogge „Merlin“, wieder in unserer gemeinsamen Heimat bei Schmalkalden, in Thüringen. Von hier aus begleite ich Paare aus Schmalkalden-Meiningen, Thüringen und deutschlandweit mit meiner Kamera.
Eine Kleinigkeit zum Schluss: Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden, die Fotografie nicht hauptberuflich auszuüben. Warum? Ein Brautpaar an seinem schönsten und emotionalsten Tag zu begleiten, ist ein unglaubliches Privileg und ich bin jedes Mal aufs Neue tief berührt von dem Vertrauen, das mir durch eine Buchung entgegengebracht wird. Damit tolle Bilder entstehen können, braucht es aber eine Sympathie auf der zwischenmenschlichen Ebene zwischen euch als Paar und mir als Fotografen. Wenn ich der Meinung bin, dass es jemanden gibt, der besser für euch geeignet ist, möchte ich euch das ehrlich sagen können. Ich möchte eure Hochzeit begleiten, weil ich es will, und glaube, dass ich der richtige Fotograf für euch bin und nicht, weil ich es muss. Nur auf dieser Grundlage kann ich euren Tag festhalten und die Momente zwischen euch und euren Gästen zu Erinnerungen werden lassen.